Kochkiste

Hier darf nach Herzenslust gepostet werden, was ausserhalb der Rockmucke für Euch relevant erscheint...

Moderator: djrene

Benutzeravatar
Epiphonator
Administrator
Beiträge: 438
Registriert: So 19. Mai 2019, 20:17
Wohnort: Bechhofen

Re: Kochkiste

Beitrag von Epiphonator »

Na, da bin ich mal auf deinen Testbericht gespannt! U+1F44D

chhe66de
Beiträge: 229
Registriert: Di 21. Mai 2019, 17:34

Re: Kochkiste

Beitrag von chhe66de »

ich hätte mal wieder einen Tipp - ist bei uns ein Dauerschlager trotz unterschiedlicher Geschmäcker in der Familie:

Spanischer Kartoffeleintopf mit Hähnchen, Salsiccia und Chorizo

Das hier ist die Anleitung für ca. 8 Portionen - das Ding lässt sich halt optimal aufheben und aufwärmen (ca. 3 Tage im Kühlschrank) und schmeckt danach fast noch besser - oder eben auch einfrieren:

ca. 1200 g Kartoffeln, vorwiegend festkochend
3 mittelgroße Zwiebeln
3 Paprikaschoten, bunt gemischt
4 Knoblauchzehen
4 Chorizos ca 250 g
ca. 300 g Salsiccia (entweder die Salami oder auch die italienische Bratwurst)
Hähnchenbrustfilet, ca. 400 g
5 EL Olivenöl, extra nativ
2 EL Tomatenmark
3 TL Paprikapulver
3 EL Essig
1 Dose Tomaten stückig
300 g frische Tomaten
Petersilie oder Schnittlauch
Salz, Pfeffer

Die Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden. In eine Schüssel mit kaltem Wasser legen.
Zwiebeln schälen und nicht zu fein würfeln.
Paprika putzen, waschen und in etwa 2-3 cm große Stücke schneiden.
Knoblauch schälen und nicht zu fein hacken.
Chorizo in etwa 1,5 cm dicke Scheiben schneiden.
Analog mit der Salsiccia Salami oder Bratwurts umgehen.
Das Hähnchenbrustfilet ebenfalls schräg in breite Streifen schneiden. Hähnchenbruststücke mit etwas Salz und Pfeffer würzen.
Das Olivenöl in einem großen Topf oder Bräter auf mittlere Temperatur erhitzen und die Zwiebel und Paprika rundherum etwa 8 Minuten gut anbraten, bis sie leicht Farbe nehmen.
Knoblauch, Chorizo, Hähnchenbrust, Tomatenmark und geräuchertes Paprikapulver hinzufügen und weitere 5 Minuten mit anrösten
Mit Essig ablöschen.
Die Kartoffelstücke hinzufügen, die Dose Tomaten und die frischen Tomaten (geschnitten) und zusätzlich 0,5 Liter Wasser angießen und alles gut verrühren.
Bei mittlerer Hitze und geöffnetem Deckel etwa 20-25 Minuten unter gelegentlichem Rühren blubbernd köcheln lassen, bis die Kartoffeln gar und die Sauce etwas einreduziert ist.
Ggf. noch etwas Wasser angießen, wenn die Flüssigkeit zu weit verkocht ist und die Kartoffeln noch nicht gar sind.
In der Zwischenzeit die Petersilie oder Schnittlauch waschen und die Blättchen grob hacken.
Den Eintopf mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit Petersilie bestreuen und sofort mit knusprigem Brot servieren.

Benutzeravatar
djrene
Beiträge: 1147
Registriert: So 26. Mai 2019, 17:49
Wohnort: Breitenthal

Re: Kochkiste

Beitrag von djrene »

Das MUSS schmecken. Geht bei den Zutaten gar nicht anders. :-D

Ich mag ja die europäische Mittelmeerküche generell.

Mr1470
Beiträge: 254
Registriert: Do 30. Mai 2019, 10:20

Re: Kochkiste

Beitrag von Mr1470 »

djrene hat geschrieben:
Di 29. Dez 2020, 13:29
Tja, was soll ich sagen? Ich hab mir jetzt den da bestellt. 279 Euro + 79 für den Gasbrenner, den ich eher selten nutzen möchte, die Holzbefeuerung hat schon was. Lieferung wohl Anfang März. Ich bin gespannt.
Viel Erfolg, ich bin gespannt - möchte mir ja auch sowas zulegen

chhe66de
Beiträge: 229
Registriert: Di 21. Mai 2019, 17:34

Re: Kochkiste

Beitrag von chhe66de »

wie schaut´s denn mit dem Pizzaofen aus - Rene ?
Erfahrungen ?
Und läuft das echt mit Holz ?
Ich würde mich nämlich auch für einen interessieren. Inzwischen kostet der allerdings 349 beim günstigsten Anbieter. Ist wahrscheinlich gut gefragt.
Wie groß kann man die Pizza da eigentlich machen ?
Würde mich über einen kurzen Erfahrungsbericht freuen - danke !

P.S. - ich seh grad da gibt es auch noch eine Variante mit 16 Zoll, die geht dann nur mit Gas, aber die würde ich eher bevorzugen. Sind allerdings dann schlappe 500 EUR. Dauert schon ein bisschen länger bis sich der abbezahlt....

Benutzeravatar
djrene
Beiträge: 1147
Registriert: So 26. Mai 2019, 17:49
Wohnort: Breitenthal

Re: Kochkiste

Beitrag von djrene »

Da ich umziehe, habe ich den Ofen erstmal rückstellen lassen und bekomme ihn irgendwann im Juli an meine neue Adresse. Gibt also noch nix zu berichten.

Bei Ooni direkt der Pelletofen (laut Testberichten funktioniert das) 299, der gasbefeuerte Coda 12 oder der Hybrid für 349 und der 16er für 499. 12er gehen 30 cm Pizza und 16er 40 cm.

Hier gibt's übrigens einen günstigeren Hybrid-Ofen
https://www.schmidt-freizeit.de/ventura ... dMQAvD_BwE

chhe66de
Beiträge: 229
Registriert: Di 21. Mai 2019, 17:34

Re: Kochkiste

Beitrag von chhe66de »

alles klar - danke.
Ich hab gehört, dass das mit den Pellets Schwierigkeiten bereitet, die Hitze eine Zeit lang zu halten. Den großen gibt es daher offenbar nur mit Gas.
Wenn Du Erfahrung gemacht hast, lass es uns wissen U+1F44D

Benutzeravatar
djrene
Beiträge: 1147
Registriert: So 26. Mai 2019, 17:49
Wohnort: Breitenthal

Re: Kochkiste

Beitrag von djrene »

Hier noch eine Alternative zum Gas-Ooni - für 249,- Euro.


chhe66de
Beiträge: 229
Registriert: Di 21. Mai 2019, 17:34

Re: Kochkiste

Beitrag von chhe66de »

danke, hört sich auch nicht schlecht an und kostet halt nur die Hälfte !!!
Dass die Ränder immer mal a bisserl schwarz werden ist glaube ich bei allen so.

Benutzeravatar
djrene
Beiträge: 1147
Registriert: So 26. Mai 2019, 17:49
Wohnort: Breitenthal

Re: Kochkiste

Beitrag von djrene »

Also wenn ich ehrlich bin, solange da nur einzelne dunkle bis schwarze Flecken drauf sind, mag ich das. Sollte halt nicht zu viel und richtig groß sein. Und natürlich nur bei neapolitanischer Pizza, die weich ist. Wenn der Teig und der Rand eh schon relativ trocken und hart sind, dann verstärkt sich das ja noch mit dem "ankokeln".

Antworten