Auswirkungen (Vor- und Nachteile) von Streamingdiensten

Hier darf nach Herzenslust gepostet werden, was ausserhalb der Rockmucke für Euch relevant erscheint...

Moderator: djrene

Antworten
Benutzeravatar
Thorsten
Beiträge: 750
Registriert: So 26. Mai 2019, 17:42

Auswirkungen (Vor- und Nachteile) von Streamingdiensten

Beitrag von Thorsten »

Da es ja immer wieder mal ein Thema ist mit verschiedener inhaltlicher Bandbreite....Feuer frei:

Benutzeravatar
Thorsten
Beiträge: 750
Registriert: So 26. Mai 2019, 17:42

Re: Streaming(Dienste) Diskussion

Beitrag von Thorsten »

Benutzer djrene
Re: Klassiker
Beitrag Heute 12:05
Echt irre. Das Statement-Album haben sie auf Spotify, während z.B. das Hauptmaterial von Lillian Axe, Thunder oder Stryper nicht dort zu haben ist.

Benutzeravatar
Thorsten
Beiträge: 750
Registriert: So 26. Mai 2019, 17:42

Re: Streaming(Dienste) Diskussion

Beitrag von Thorsten »

Naja, gibt halt irgend jemand die Rechte dafür nicht frei und verwehrt sich dem modernen Fortschritt.
Somit blockiert man sich halt selbst. Und hier geht es nicht um Umsätze sondern um entdeckt werden. Ist wie bei einer Vorband, auch hier geht es darum den Bekanntheitsgrad zu erweitern und nicht auf die vorhande Blase zu setzen. Ich habe bestimmt 300 Bands durch Spotify entdeckt und dadurch sogar komplett meine Musikrichtung geändert. Diese Bands machen nun mit mir Umsätze via Tickets, Stream und Käufe.

saschaal
Beiträge: 313
Registriert: So 26. Mai 2019, 18:26

Re: Auswirkungen (Vor- und Nachteile) von Streamingdiensten

Beitrag von saschaal »

Also auf Amazon Music
ist nur das zweite Statement Album zu finden ( Love/Bites)

Ebenfalls auf Amazon Music
Lilian Axe(Außer das Psycho... Album) / Stryper
Thunder
und Petra

Kann also nicht nur ein Rechte Problem Sein...

Benutzeravatar
djrene
Beiträge: 915
Registriert: So 26. Mai 2019, 17:49
Wohnort: Breitenthal

Re: Auswirkungen (Vor- und Nachteile) von Streamingdiensten

Beitrag von djrene »

Psychoschizophrenia ist eigentlich DAS Lillian Axe Werk, ähnlich Operation Mindcrime von Queensryche. Poetic Justice wäre dann analog dazu Empire. Meinetwegen auch andersrum.

Bei Stryper muß man immer schauen. Sind das die ganzen re-recorded Sachen wie auf Spotify? Die sind in meinen Ohren nämlich alle großer Mist. Hat Amazon-Music ALLES von Thunder? Also zumindest die offiziellen Studioalben? Auf Spotify findet man zig verschiedene Liveaufnahmen und Compilations.

Und generell gibt's vielzuviel remasterte Sachen und nicht die originalen Mixe. Das nervt mich. Von Statement gibt es auf Spotify zwei Alben. Von 1993 und 2015.

Übrigens haben wir schon eine Diskussion zum Streamin-Thema.

Vorteile für mich: Koschd wenig, unterstützt meine Faulheit, ein paar Sachen hab ich doch gefunden, die ich gerne hätte, aber nicht habe. Ab und an kommt in den Vorschlägen mal was, das ich geil finde und nicht kenne.

Nachteile: Ausser den Megasellern eigentlich keine relevante Entlohnung für die Bands, deren geistiges Eigentum verschachert wird. Nein sagen können die meisten trotzdem nicht, weil sie sonst gar keine Reichweite mehr haben. Im Endeffekt macht das Internet, schon seit Napster, Musik zu einer Ramschware, die kostenlos, oder zum Ramschpreis zu haben sein soll. Wir befinden uns seit den 90ern in einer Abwärtsspirale, die geistiges Eigentum nix mehr wert sein lässt. Das ist traurig, lässt sich aber nicht mehr zurückdrehen. Allerdings sollte sich halt auch niemand über Ticket- und Merchandisingpreise und der kreativen Geldbeschaffung wie Golden Circle usw. beschweren - das ist nämlich die Folge des Verramschens der eigentlichen Ware, der Musik.

Benutzeravatar
Thorsten
Beiträge: 750
Registriert: So 26. Mai 2019, 17:42

Re: Auswirkungen (Vor- und Nachteile) von Streamingdiensten

Beitrag von Thorsten »

saschaal hat geschrieben:
So 14. Jun 2020, 20:28
Also auf Amazon Music
ist nur das zweite Statement Album zu finden ( Love/Bites)

Ebenfalls auf Amazon Music
Lilian Axe(Außer das Psycho... Album) / Stryper
Thunder
und Petra

Kann also nicht nur ein Rechte Problem Sein...
Kann ja sein das Amazon und ggf. Apple Music besser entlohnen und somit Spotify keine Rechte bekommen hat.

Benutzeravatar
djrene
Beiträge: 915
Registriert: So 26. Mai 2019, 17:49
Wohnort: Breitenthal

Re: Auswirkungen (Vor- und Nachteile) von Streamingdiensten

Beitrag von djrene »

Amazon Prime zahl gerundet das 20-fache (!) von Spotify pro Stream. Hat aber eine erheblich geringere Reichweite. Und natürlich reden wir auch hier im Bereich von hundertstel Cent.

saschaal
Beiträge: 313
Registriert: So 26. Mai 2019, 18:26

Re: Auswirkungen (Vor- und Nachteile) von Streamingdiensten

Beitrag von saschaal »

Amazon Music:
ok ist für mich als Probeabo 3 Montate kostenlos.
aber dann kostet das nur 7,99 Euro im MOnat.
Was soll da noch für den Künstler übrib bleiben ???

Also bei Amazon sind die Stryper nicht in der ReRecorded Version.
Thunder haben die zB auch alles was das Herz begehrt, aber ich bin nicht der grosse Thunder
Fan.
Petra zB haben die auch alles was ich gut finde-

Aber ob ich das alles unterstützen muss, weiß ich ehrlich gesagt noch nicht.

Antworten