Eishockey

Hier darf nach Herzenslust gepostet werden, was ausserhalb der Rockmucke für Euch relevant erscheint...

Moderator: djrene

Benutzeravatar
Epiphonator
Administrator
Beiträge: 159
Registriert: So 19. Mai 2019, 20:17
Wohnort: Bechhofen

Eishockey

Beitrag von Epiphonator » Fr 24. Mai 2019, 06:09

Eishockey

zum nachlesen ...

http://www.rock-forum.net/index.php?pag ... eadID=2092

weiter dann hier im Forum ;)

Benutzeravatar
djrene
Beiträge: 382
Registriert: So 26. Mai 2019, 17:49
Wohnort: Breitenthal

Re: Eishockey

Beitrag von djrene » So 26. Mai 2019, 17:53

Ich glaube Eishockey ist keine Musikrichtung. :lol:

Benutzeravatar
Epiphonator
Administrator
Beiträge: 159
Registriert: So 19. Mai 2019, 20:17
Wohnort: Bechhofen

Re: Eishockey

Beitrag von Epiphonator » So 26. Mai 2019, 17:57

djrene hat geschrieben:
So 26. Mai 2019, 17:53
Ich glaube Eishockey ist keine Musikrichtung. :lol:
Wohl wahr :mrgreen:

Benutzeravatar
djrene
Beiträge: 382
Registriert: So 26. Mai 2019, 17:49
Wohnort: Breitenthal

Re: Eishockey

Beitrag von djrene » Do 29. Aug 2019, 20:09

So, erster Spieltag der Champions Hockey League. Mit einem Start nach Maß für die deutschen Teams.

Lulea Hockey (SWE) - Augsburger Panther 2-3 n.P.
Red Bull München - HC Ambri-Piotta (SUI) 3-0

Ich hab mir das Augsburger Spiel natürlich komplett angesehen und muß sagen, das sieht danach aus, als könnte man die Leistung der letzten Saison konservieren. Wir tun den Favoriten dort weh, wo sie es nicht mögen. Großer Fighting Spirit, viele Körner im Tank und immer wieder spielerisch grandiose Momente. Und wird sind, wie schon letztes Jahr, erst besiegt, wenn 00:00 auf der Uhr steht. Wieder ein später Ausgleich, in der Verlängerung überlegen und dann im Penaltyschießen den Sieg geholt. Ich freu mich heuer vor allem auf den jungen Marco Sternheimer, der hat im Sommer einen riesigen Schritt gemacht und war heute der beste Mann auf dem Eis, neben Goalie Roy.

Benutzeravatar
djrene
Beiträge: 382
Registriert: So 26. Mai 2019, 17:49
Wohnort: Breitenthal

Re: Eishockey

Beitrag von djrene » So 1. Sep 2019, 16:04

Spieltag 2 ist nun auch fast vorbei, Red Bull erneut mit 3 Punkten und die Panther mit einem Sieg in der Overtime und damit beide Tabellenführer in ihren Gruppen. Mannheim spielt gerade. Nächstes Wochenende geht's weiter mit Spieltag 3 + 4.

Benutzeravatar
djrene
Beiträge: 382
Registriert: So 26. Mai 2019, 17:49
Wohnort: Breitenthal

Re: Eishockey

Beitrag von djrene » Di 8. Okt 2019, 21:10

Mal ein kurzes Update zur Champions League, nachdem mich die Augsburger Leistung in der DEL grad ziemlich aufregt.

Mannheim und München sind vorzeitig für's Achtelfinale qualifiziert. Augsburg hat das heute nach sehr gutem Spiel leider verpasst. Es fehlt noch ein Punkt. Den muß man nun nächste Woche in Liberec holen. Aber egal wie das ausgeht, das ist/war aller Ehren wert, was der große Underdog da geliefert hat. Bislang hat man in jedem der 5 Spiele gepunktet. Heute war alleine der Paß von Sahir Gill auf Thomas Holzmann, zum 2-2, das Eintrittsgeld wert.

Benutzeravatar
Epiphonator
Administrator
Beiträge: 159
Registriert: So 19. Mai 2019, 20:17
Wohnort: Bechhofen

Re: Eishockey

Beitrag von Epiphonator » Mi 9. Okt 2019, 06:13

Danke Rene für die Einblicke in die Eishockey Welten. Ich selbst verfolge das so gut wie gar nicht, wenn dann vielleicht bei Olympia oder ner WM, wenn es medial auch stärker präsent ist. Ist es bei den "normalen" Spielen aber nicht. Ich hab somit keine Ahnung ob München, Berlin oder Augsburg gut ist, oder welche Spieler dort spielen. Ich hab im Moment sogar den Eindruck, dass Football im TV präsenter geworden ist als Eishockey, woran liegt das? Sind die Hallen bei den Spielen eigentlich gut besucht?

Benutzeravatar
djrene
Beiträge: 382
Registriert: So 26. Mai 2019, 17:49
Wohnort: Breitenthal

Re: Eishockey

Beitrag von djrene » Mi 9. Okt 2019, 07:30

Also bis auf Wolfsburg und Krefeld (werden die Saison evtl. beenden müssen, weil sie einem windigen russischen Investor aufgesessen sind, der nun Effenberg in Uerdingen bezahlt) sind die Hallen in Deutschland voll. Logischerweise kriegen Berlin, Köln, Mannheim und Düsseldorf ihre Großarenen nicht bei jedem Spiel voll, aber die Hallenauslastung ist schon sehr gut. Favoriten sind zur Zeit meistens Mannheim (letztes Jahr Meister) und München (die 3 Jahre davor, heuer mit Startrekord). Köln sähe sich gerne da dabei, aber dort bekommt man seit Jahren nix ordentlich gebacken. Uns den Erfolgstrainer der letzten Jahre abzuluchsen scheint auch nicht zu funktionieren. Dazu gesellen sich immer 2-3 Teams, bei denen es einfach passt und läuft. Da war letztes Jahr eben Augsburg dabei, die man eher im unteren Mittelfeld ansiedeln würde. Aber wir sind halt trotzdem seit 25 Jahren dabei, auch, weil wir mit dem Geld vernünftig umgehen und kein windiger Investor mal Geld zuschießt und mal nicht. Leider hängen viele Vereine am Tropf einer einzigen Person oder eines Unternehmens. Wenn da die Lust vorbei ist, dann knallt's. München (Red Bull), Nürnberg (Thomas Sabo), Ingolstadt (Media Markt), Krefeld (Ponomarev), Mannheim (Hopp), Wolfsburg (VW) sind die, die mir spontan einfallen. Fußball ist halt übermächtig, auch weil Eishockey einfach keine Fernsehsportart ist. Zumindest gewinnt man kaum neue Fans via Fernsehen hinzu. Das ist eher ein Service für die, die ansonsten im Stadion sind oder wären. Mal ein Vergleich mit Fußball: Mit dem Jahresgehalt von Manuel Neuer oder Marco Reus, könnte man ein DEL Team komplett finanzieren. Ein Spitzenteam wohlgemerkt. Der Augsburger Etat dürfte so bei 7-8 Millionen Euro pro Jahr liegen. Bei München und Mannheim munkelt man von ca. 15. Die letztjährige Augsburger Saison war das beste Vorrundenergebnis das man in der DEL je erzielt hat. Man wurde Dritter. Von daher auch die Champions League Teilnahme. Nach 7 begeisternden Play Off Spielen warf man danach Düsseldorf aus dem Rennen und in 7 weiteren Partien wurde dann München derart aufgearbeitet, das selbige im Finale gegen Mannheim völlig platt waren und kein Land gesehen haben. 7 Spiele in 12 Tagen. Das sollte man mal den Fußballern vorschlagen. Da bliebe nichtmal Zeit um den Ferarri mal in die Waschanlage zu fahren :-D Die Serie gegen München ging glaube ich zusätzlich 3 mal in die Verlängerung, davon 2 extrem lange (gespielt wird ja, bis ein Tor fällt) mit 3 bzw. 4 zusätzlichen Dritteln, es waren von der Zeit her also eigentlich 9 und keine 7 Spiele. Ich habe ja wirklich schon viele Eishockey Spiele in meinem Leben gesehen. Dieses hier (es lohnt sich wirklich die 5 minütige Zusammenfassung mal anzusehen) werde ich nie vergessen. Alleine die Stimmung im Stadion ist beim Eishockey um ein vielfaches besser als beim Fußball oder gar beim Football, wo es ja eigentlich gar keine Stimmung, ausser beim BBQ davor, gibt.

Warum es heuer noch nicht gut läuft hat sicherlich mehrere Gründe. Da ist zum einen der Abgang von Mike Stewart, der der Mannschaft ein System geschneidert hat, das zu 100% passte. Das schafft Tray Tuomie bislang leider nicht. Roy, Lamb und Leblanc suchen aus verschiedenen Gründen noch die Form des Vorjahres und die Abgänge von White (Russland) und Rekis (Karriereende) schmerzen sehr und sind für ein kleines Team wie uns, schwer aufzufangen. Positiv heuer, daß unsere Youngster-Reihe mit Sternheimer (im Video der mit der ersten Chance), Mayenschein und Lambacher sehr positiv in Erscheinung tritt, ebenso wie David Stieler, der vom Arbeiter langsam zum Künstler wird und eine wichtige Rolle als Vorlagengeber übernimmt. Warum Rekis und White für unser Spiel so wichtig waren, erkläre ich in der Runde der Nicht-Eishockey-Fachmänner mal nicht, das würde zu weit führen.

Den medialen Erfolg von Basketball oder Football, führe ich u.a. darauf zurück, daß es halt bei der Jugend ankommt, daß sich dafür auch die ganzen Rap und RnB Stars interessieren. Es gibt halt wenige schwarze Eishockeyspieler. NFL ist eine gigantische Geld- und Showmaschine. Mit Sport hat das in meinem Empfinden nur noch am Rande zu tun. Telegen ist die Sportart ja auch nicht wirklich, sondern vor allem das drumrum.

saschaal
Beiträge: 146
Registriert: So 26. Mai 2019, 18:26

Re: Eishockey

Beitrag von saschaal » Fr 11. Okt 2019, 06:28

Danke für einen Abriss bzw Vorstellung der Teams zur neuen Saison.

Benutzeravatar
djrene
Beiträge: 382
Registriert: So 26. Mai 2019, 17:49
Wohnort: Breitenthal

Re: Eishockey

Beitrag von djrene » Mi 16. Okt 2019, 20:08

Und das Wunder ist wahr geworden. Alle 3 deutschen Mannschaften ziehen ins Achtelfinale der Champions League ein. Die Augsburger schlagen mit ca. 1000 Fans, die mit einem Sonderzug angereist sind, im Rücken, den hohen Favoriten Liberec auswärts mit 3-2. Ein Unentschieden nach regulärer Spielzeit, also ein Punkt, hätte ja auch schon gereicht. Beim Siegtreffer hatten die Tschechen schon den Torwart zugunsten eines zusätzlichen Feldspielers vom Eis genommen, denn die mussten 3 Punkte holen um noch weiter zu kommen, also nach 60 Minuten siegen. Das Empty Net Goal fiel dann aus ca. 60 Metern Entfernung - viel weiter weg geht nicht. Von hinterhalb der eigenen Torlinie.

Da man als Gruppenzweiter einen Gruppenersten im Achtelfinale bekommt und der Gruppengegner aus der Vorrunde nicht möglich ist, bleiben 2 Deutsche, 3 Schweizer und 2 Schweden als mögliche Gegner. Schweiz wäre toll. Das gäbe wieder eine Augsburger Invasion. Mögliche Gegner:

Biel
Lausanne
Zug
Skellefteå
Frölunda (Titelverteidiger)
München
Mannheim

Bitte kein DEL Duell.

Antworten