Bonfire "Roots"

Aktuelle und brandneue Alben

Moderator: Heiko

Benutzeravatar
djrene
Beiträge: 1095
Registriert: So 26. Mai 2019, 17:49
Wohnort: Breitenthal

Re: Bonfire "Roots"

Beitrag von djrene »

8/10 im Rock it! :shock:

Ja - ich weiß - personal taste. Ich nenne es ja anders ...

Benutzeravatar
Dr. Dikk
Beiträge: 45
Registriert: Do 29. Okt 2020, 14:45

Re: Bonfire "Roots"

Beitrag von Dr. Dikk »

Ich kenne das "Rock It!" nur aus deren Anfangstagen.
Da haben die schon immer ALLES abgefeiert, deswegen habe ich es nicht weiter gelesen.
Es ist wirklich schwer, inzwischen noch halbwegs lesbaren Stoff in Sachen Melodic Rock zu bekommen.
Die großen Magazine behandeln diesen Bereich zu stiefmütterlich bzw. fehlt oft der Hintergrund, bei den anderen ist man mir schlicht zu unkritisch - "Personal Taste" hin oder her. Leider kenne ich den wahren Hintergrund nur zu genau. Ich will das gar nicht per se verurteilen, denn ohne Anzeigen finanziert sich ein Magazin halt schlecht, aber eine Unterstützung für den kaufwilligen Fan sieht halt doch anders aus.

saschaal
Beiträge: 422
Registriert: So 26. Mai 2019, 18:26

Re: Bonfire "Roots"

Beitrag von saschaal »

Ich hätte einen Tipp für Hans Diller.
Er macht eine Reunions Tour mit Claus Lessmann, da kann er so richtig kohle machen.

saschaal
Beiträge: 422
Registriert: So 26. Mai 2019, 18:26

Re: Bonfire "Roots"

Beitrag von saschaal »

das beste am dem American Nights Video ist der Hund!

Benutzeravatar
cameron poe
Beiträge: 209
Registriert: Mo 27. Mai 2019, 07:18
Wohnort: Fürth

Re: Bonfire "Roots"

Beitrag von cameron poe »

Das mit den Musikmagazinen ist so eine Sache, es stimmt aber, dass der Melodic Rock nur "stiefmütterlich" behandelt wird. Es gibt da meist die härteren Sachen wie "Heavy Metal, Powermetal und was es so für Untergruppen gibt.
Scheinbar verkaufen sich "härtere Sachen besser. Meine persönliche Meinung: Ich habe mal 2 Jahre das "Rock it" Magazin abonniert, aber die Mischung hat mich dann davon abgehalten das Abo zu verlängern. Die Classic Rock Magazine (Classic Rock bzw. Rocks) greifen zwar auch mal zur einem Bericht und Vorstellung einer Melodic Rock Scheibe beispielsweise die neue W.E.T. aber Melodic Rock eher selten. Hardline und Breakout bieten zwar mehr, aber auch das Angebot könnte ausgebaut werden.
Aber das ist nur meine persönliche Meinung wie ich es empfinde.

Benutzeravatar
Heiko
Beiträge: 847
Registriert: Do 23. Mai 2019, 11:06

Re: Bonfire "Roots"

Beitrag von Heiko »

Also ich Alex live gesehen und das klang gut.... Aber René hat ja eh ne Abneigung 8-)

Benutzeravatar
djrene
Beiträge: 1095
Registriert: So 26. Mai 2019, 17:49
Wohnort: Breitenthal

Re: Bonfire "Roots"

Beitrag von djrene »

Heiko hat geschrieben:
Mi 10. Feb 2021, 14:43
Also ich Alex live gesehen und das klang gut.... Aber René hat ja eh ne Abneigung 8-)
Gegen wen? Gegen was?

Als ich Bonfire das erste mal mit ihm gesehen habe, hatte ich keine Ahnung wer das ist. War trotzdem schlecht. Und daß Du falsch singen nicht unbedingt erkennst, dafür hatten wir ja schon ein paar Beispiele.
Beim ersten Bonfire Album mit ihm "klingt er wie Bernhard Weiß auf Extasy". Diese Aussage stammt nicht mal von mir, sondern von einem anderen User hier vom Board. Und so Unrecht hat er da nicht.

Mr1470
Beiträge: 243
Registriert: Do 30. Mai 2019, 10:20

Re: Bonfire "Roots"

Beitrag von Mr1470 »

djrene hat geschrieben:
Mi 10. Feb 2021, 15:29
Heiko hat geschrieben:
Mi 10. Feb 2021, 14:43
Also ich Alex live gesehen und das klang gut.... Aber René hat ja eh ne Abneigung 8-)
Gegen wen? Gegen was?

Als ich Bonfire das erste mal mit ihm gesehen habe, hatte ich keine Ahnung wer das ist. War trotzdem schlecht. Und daß Du falsch singen nicht unbedingt erkennst, dafür hatten wir ja schon ein paar Beispiele.
Beim ersten Bonfire Album mit ihm "klingt er wie Bernhard Weiß auf Extasy". Diese Aussage stammt nicht mal von mir, sondern von einem anderen User hier vom Board. Und so Unrecht hat er da nicht.
also in Bellenberg war ich auch, und das war echt nix, bin nach 30 Minuten gegangen

Bonne
Beiträge: 221
Registriert: Mo 2. Dez 2019, 16:59

Re: Bonfire "Roots"

Beitrag von Bonne »

djrene hat geschrieben:
Di 9. Feb 2021, 21:17
8/10 im Rock it! :shock:

Ja - ich weiß - personal taste. Ich nenne es ja anders ...
Hab keine Ahnung aktuell wer von uns beim Rock It die geschrieben hat, aber weiterhin liegt die Beurteilung beim jeweiligen Redakteur, bewusste Bevorteilung schliesse ich nach wie vor aus, zudem wird bei uns längst nicht alles abgefeiert, aber gut bin erst bescheidene 10 Jahre dabei :-D , ansonsten, darf sich jeder gerne selbst ein Urteil bilden, oder lesen was er/sie möchte, ich bin da mittlerweile ganz entspannt :-D , denke aber das nach wie vor bei uns beim Rock It gute Arbeit geleistet wird U+1F44D

Benutzeravatar
Dr. Dikk
Beiträge: 45
Registriert: Do 29. Okt 2020, 14:45

Re: Bonfire "Roots"

Beitrag von Dr. Dikk »

Bonne hat geschrieben:
Mi 10. Feb 2021, 23:44
djrene hat geschrieben:
Di 9. Feb 2021, 21:17
8/10 im Rock it! :shock:

Ja - ich weiß - personal taste. Ich nenne es ja anders ...
Hab keine Ahnung aktuell wer von uns beim Rock It die geschrieben hat, aber weiterhin liegt die Beurteilung beim jeweiligen Redakteur, bewusste Bevorteilung schliesse ich nach wie vor aus, zudem wird bei uns längst nicht alles abgefeiert, aber gut bin erst bescheidene 10 Jahre dabei :-D , ansonsten, darf sich jeder gerne selbst ein Urteil bilden, oder lesen was er/sie möchte, ich bin da mittlerweile ganz entspannt :-D , denke aber das nach wie vor bei uns beim Rock It gute Arbeit geleistet wird U+1F44D
Bewusste Bevorteilung ist auch ein harter Begriff, aber bei aller Liebe: wer DAS als "sehr gut" (und das sollten 8 von 10 Punkte sein) bezeichnet, ist wirklich nicht geneigt, einen seiner Lieblingsacts objektiv zu bewerten.
Wie gesagt, ich kenne das Rock It nur aus den Anfangstagen - vielleicht die ersten fünf bis sechs Ausgaben - und da flogen die rosaroten Elefanten nur so durch die Gegend. Sprich: Kritik gab es damals so gut wie überhaupt nicht, und sowas nervt mich generell. Ein Rezensent hat auch in meinen Augen die Aufgabe, Schrott objektiv als Schrott zu bewerten, und davon gab es damals ebenfalls schon jede Menge. Wie das heute dort ist? Keine Ahnung, vielleicht mache ich mir davon mal wieder selbst ein Bild, aber Renés Info zu der Bewertung in Eurer Postille passte eben in mein altes Weltbild. Falls ich Euch damit unrecht tue, tut es mir leid.
Mich würde aber trotzdem mal interessieren, wie viele Rezensionen zwischen 1 und 4 Punkten dort auftauchen, denn Material dafür ist ja Monat für Monat genug vorhanden.

Antworten