Corona - Absage von Veranstaltungen

Konzerthinweise, Tourtermine, Berichte von Konzertbesuchen, DVD Veröffentlichungen, usw.

Moderator: chhe66de

chhe66de
Beiträge: 214
Registriert: Di 21. Mai 2019, 17:34

Re: Corona - Absage von Veranstaltungen

Beitrag von chhe66de »

das heißt jeder bekommt sein Geld im schlimmsten Fall erst Ende 2021 für die Sachen, die nicht nachgeholt werden ???

Benutzeravatar
djrene
Beiträge: 1095
Registriert: So 26. Mai 2019, 17:49
Wohnort: Breitenthal

Re: Corona - Absage von Veranstaltungen

Beitrag von djrene »

Jup. Ist bei Urlaubsbuchungen und Veranstaltungen so. Wurde schon vom Bundestag verabschiedet. Du kannst bis Ende 2021 eine Ersatzleistung in Anspruch nehmen (Gleiche Veranstaltung, anderer Termin, oder andere Veranstaltung). Rückzahlung kann man erst ab Januar 2022 beantragen.

chhe66de
Beiträge: 214
Registriert: Di 21. Mai 2019, 17:34

Re: Corona - Absage von Veranstaltungen

Beitrag von chhe66de »

aha, gut zu wissen, danke für die Info.

saschaal
Beiträge: 422
Registriert: So 26. Mai 2019, 18:26

Re: Corona - Absage von Veranstaltungen

Beitrag von saschaal »

gilt das auch für Bahnfahrten ???

Benutzeravatar
djrene
Beiträge: 1095
Registriert: So 26. Mai 2019, 17:49
Wohnort: Breitenthal

Re: Corona - Absage von Veranstaltungen

Beitrag von djrene »

Die Bahn hat ja momentan eigene Kulanzregeln, die weit über das gesetzlich vorgeschriebene hinaus gehen. Wie das mit unseren Tickets nach Hamburg aussieht, das weiß ich nicht. Ist ja noch ne Zeit hin. Da muß man glaube ich kurz vorher, oder wenn es eine Absage vom Indoor gibt, mal schauen wie das dann gehandhabt wird.

Bonne
Beiträge: 223
Registriert: Mo 2. Dez 2019, 16:59

Re: Corona - Absage von Veranstaltungen

Beitrag von Bonne »

djrene hat geschrieben:
So 12. Apr 2020, 07:43
Die Bahn hat ja momentan eigene Kulanzregeln, die weit über das gesetzlich vorgeschriebene hinaus gehen. Wie das mit unseren Tickets nach Hamburg aussieht, das weiß ich nicht. Ist ja noch ne Zeit hin. Da muß man glaube ich kurz vorher, oder wenn es eine Absage vom Indoor gibt, mal schauen wie das dann gehandhabt wird.
Da hat die bahn im Vorfeld sehr kulant reagiert, hab auch eine Erstattung eingereicht (verpasstes Richard Marx Konzert Leipzig) wird aber mit der Bearbeitung wohl noch dauern, Summer Indoor und Heat Festival, hab ich auf Eis gelegt, glaube nicht dass dieses Jahr noch Konzerte und dergleichen stattfinden, zudem selbst wenn, die Hälfte der Bands wird wahrscheinlich eh fern bleiben :(

jensi08
Beiträge: 179
Registriert: Mo 27. Mai 2019, 07:08

Re: Corona - Absage von Veranstaltungen

Beitrag von jensi08 »

Trotz Corona: Planung für WOA läuft

So lange die Behörde das Festival nicht verbietet, laufen die Vorbereitungen für das Wacken Open Air weiter / Digitale Angebote sollen Wartezeit für Fans verkürzen

Ein Bild, das im Moment undenkbar ist: Fans stehen beim Wacken Open Air dicht gedrängt vor der Bühne. Aber es besteht Grund zur Hoffnung. Die Veranstalter arbeiten mit Hochdruck an den Vorbereitungen des Festivals.Marcus Dewanger
Kristina Sagowski WACKEN Bleibt es in Wacken zum ersten Mal seit 30 Jahren am ersten Augustwochenende ruhig? Mit Roskilde in Dänemark wurde gerade eines der großen Festivals für die Saison 2020 wegen der Corona-Krise abgesagt. Doch die Metal-Fans können aufatmen. Das Wacken Open Air (WOA) findet nach aktuellem Stand statt. Das bestätigte Gunnar Sauermann, Pressesprecher des WOA-Veranstalters ICS, auf Anfrage unserer Zeitung.
Vom 30. Juli bis 1. August soll das 31. Wacken Open Air (WOA) über die Bühne gehen. Es ist seit Langem ausverkauft, mehr als 75 000 Besucher aus der ganzen Welt werden im 2000-Seelen-Dorf Wacken im Kreis Steinburg erwartet. Absagen von Bands habe es bis jetzt noch keine gegeben, so Sauermann. Als Headliner werden unter anderem Judas Priest erwartet. Die Veranstalter seien optimistisch. „Momentan existieren keine Beschränkungen für das WOA 2020. Entscheidend ist für uns, dass die behördlichen Auflagen definiert werden. Aufgrund der aktuellen Äußerung der Bundesregierung ist wie in Österreich von einer Entspannung der Lage nach Ostern auszugehen“, so Sauermann. „Natürlich beobachten auch wir die aktuelle Entwicklung mit Sorge und hoffen, dass sich die Lage für alle Menschen bis zum Sommer verbessert.“ Die Vorbereitungen laufen daher unvermindert weiter. Sauermann: „Wir sind gut im Zeitplan.“
Auch beim Amt Schenefeld, der für das WOA zuständigen Genehmigungsbehörde, laufen die Vorbereitungen auf das Festival erst einmal weiter, sagt Amtsdirektor Andreas Faust – den Blick jedoch auf Bund und Länder gerichtet. „Wenn diese Behörden Einschränkungen nach dem Infektionsschutzgesetz treffen, brauche ich keine Entscheidung mehr zu fällen, ob das Wacken Open Air stattfindet oder nicht. Die gefundenen Regelungen setze ich dann schlichtweg nur um“, so Faust. „Ich vertraue darauf, dass vernünftige Regelungen gefunden werden.“ Erst einmal will das Amt den morgigen Mittwoch und den 19. April abwarten. Morgen wollen die Ministerpräsidenten mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) über das weitere Vorgehen in Sachen Corona beraten. Dort werde voraussichtlich das Thema „Großveranstaltungen“ platziert sein. Ab 20. April könnten die massiven Einschränkungen des öffentlichen Lebens, so die Entscheidungen auf Bundesebene entsprechend getroffen werden, langsam wieder aufgehoben werden.
Konkrete Pläne, was geschieht, wenn die Behörde wegen des Coronavirus doch einen Riegel vorschieben sollte, gibt es laut Veranstalter noch nicht. „Aktuell arbeiten wir an digitalen Angeboten, um die Wartezeit für die Fans auf das Festival zu verkürzen, wie das vor kurzem begonnene Re-Streaming der Jubiläumsausgabe über Magenta Musik 360°“, so ICS-Sprecher Sauermann (Link: bit.ly/3eiRac4 ).
Zwar sind keine Temperatur-Kontrollen am Einlass oder Desinfektionsmittelspender auf dem Acker geplant, die Infektionsprävention stehe aber auf dem Prüfstand. „Sollte es entsprechende Auflagen geben, werden wir diese natürlich umsetzen. Bereits bestehende Maßnahmen werden gegebenenfalls verbessert“, kündigt Sauermann an. Auch die Besucher können mit fleißigem Händewaschen ihren Beitrag zum Infektionsschutz leisten.
Die unter Fans beliebte Parole „Duschen ist kein Heavy-Metal“ wird wegen der Pandemie dieses Jahr vermutlich seltener zu hören sein.

chhe66de
Beiträge: 214
Registriert: Di 21. Mai 2019, 17:34

Re: Corona - Absage von Veranstaltungen

Beitrag von chhe66de »

ich kann mir das nicht vorstellen, dass Veranstaltungen solcher Größenordnung stattfinden, bevor es einen Impfstoff gibt. Und den soll es ja im Besten Fall Ende des Jahres geben.

Benutzeravatar
djrene
Beiträge: 1095
Registriert: So 26. Mai 2019, 17:49
Wohnort: Breitenthal

Re: Corona - Absage von Veranstaltungen

Beitrag von djrene »

Anscheinend bleiben Großveranstaltungen bis mindestens 31.8. verboten. ABER: Anscheinend legt jedes Bundesland, oder sogar jeder Landkreis fest, was eine Großveranstaltung ist. Dürfte trotzdem das Aus für RiP, Wacken, ROA und BYH 2020 bedeuten. Da braucht man glaube ich nicht diskutieren, ob das Großveranstaltungen sind, oder nicht.

Benutzeravatar
Heiko
Beiträge: 848
Registriert: Do 23. Mai 2019, 11:06

Re: Corona - Absage von Veranstaltungen

Beitrag von Heiko »

Großer Mist !!!!!

Antworten